Murat Coşkun

Murat1

Murat Coşkun hat Orientalistik und Musikethnologie in Freiburg und Basel studiert. Als international renommierter Perkussionist vermittelt er zwischen den musikalischen Welten des Orients und Okzidents, schöpft aus einem großen Musikrepertoire unterschiedlichster Kulturen und engagiert sich in vielen Stilrichtungen wie Weltmusik, Klassik, Alte Musik, Jazz und Neue Musik. Seine Konzerte führten ihn u.a. nach gesamt West- und Osteuropa, in die Mongolei, USA, Vietnam, Kambodscha, Indonesien, Laos, Korea, Marokko, Algerien, Tunesien, Türkei, Iran, Irak, Israel.
Er wird als Solo-Perkussionist von international renommierten Orchestern wie z.B. dem Freiburger Barockorchester, den WDR und NDR Radiosymphonikern, Tonkünstler Orchester Österreich, Pera Ensemble eingeladen. Daneben macht er gemeinsame Produktionen und Konzerte mit u.a. Giora Feidman, Hille Perl, Avi Avital, David Friedman, Glen Velez.

Als gefragter Dozent für orientalische Perkussion und Rahmentrommeln leitet er in Mannheim die World-Percussion-Abteilung an der Popakademie Mannheim und unterrichtet daneben als Gastdozent u.a. an der Musikhochschule Freiburg und an weiteren internationalen Hochschulen und Institutionen in der Schweiz, Italien, Spanien, USA, Türkei, Iran.
Murat Coşkun ist Gründer und künstlerischer Leiter des weltweit bedeutendsten Festivals für Rahmentrommeln Tamburi Mundi in Freiburg, mit dem er auch Gastspiele u.a. in den Ländern Iran, Italien und Türkei veranstaltete.

Murat Coşkun gewann 1998 den SWR-Weltmusikpreis mit dem Ensemble FisFüz und wurde 2004 mit dem ZMF-Preis ausgezeichnet.